10 Jahre Balkan Express & Click Here

Einige Menschen treffen Entscheidungen, die ihr eigenes Leben drastisch verändern. Es gibt aber auch diese Art von Menschen, deren Entscheidungen dagegen, das Leben vieler Anderen verändern. Als Kosta Kostov vor 10 Jahren die erste Balkan Express Party organisierte, vermutete er sicherlich nicht, dass er das Leben einer ganzen Stadt verändern wird und zwar unwiderruflich.

Mit Kosta und der Balkan-Szene dürfte Köln wieder einmal trumpfen und ließ trendsetzer Berlin und Hamburg mit gierigem Verlangen nach frischer Luft sich neidisch zurücklehnen, da  die ersten Musikinovationen aus dem Balkan, die ersten Extravaganzmischungen aus Gypsytunes und Drum and Bass, Baile Funk, Moombahton, Klezmer, Dub, Ragga, Reggea, Funk und Elektro doch im feierlustigen Herzen der Domstadt ihr zweites zu Hause gefunden haben. Plötzlich fuhr durch das rheinische Kulturdomizil eine Balkan Express, mit der verschiedensten Musikrichtungen zusammenfuhren, und zwar nicht wie unbekannte Fahrgäste an einem grauen und unpersönlichen Tag, sondern vielmehr in eine wundervolle Mischung aus instrumentellem Orient, elektronischem Okzident und feurige Weltvibrationen hineingeschmolzen.

Köln ist für alle Kulturen und Menschen der Welt offen. Aber bei  einer solchen langen Zugfahrt entdecken sich Menschen neu und entwickeln sich auch weiter, denn die Bewohner dieser Stadt und der Umgebung bekamen die Gelegenheit die Schwingungen der balkanischen Seele ganz nah zu spüren. Unvergessliche Momente, unzählige Musiküberaschungen, viele neue Bekannte, explodierende Glückshormone und jegliche positive Emotionen vermisst man nie auf der Balkan Express – Fahrt .

Sich seiner damaligen Entscheidung nicht bewusst, abreitet Kosta energievoll weiter uns immer wieder einen Ausflug in die sonnigen Berge, sauberen Flüsse, märchenhaften Wälder und heißesten Strände des Balkans zu bereiten. Mindestens einmal im Monat sorgt er seit 10 Jahren ununterbrochen für tanzende Schweißtropfen, strahlende Gesichter, schwingende Hüften und halbkontrollierte Armbewegungen weiter, ohne müde zu werden. Kostov ist ohne es anzustreben eine Instanz des Nachtlebens unserer Stadt geworden und zwar eine sehr hohen Ranges. 10 Jahre Balkan Express – das ist eine ganze Partyera und Kostov darf zu Recht seinen Namen in die Liste der Auserwählten Veranstalter schreiben.

Der letzte Freitagabend im Gebäude 9 hat keine Ausnahme gebildet.  An einem solchen Frühlingstag kann einem die gute Laune kaum genommen werden. Das schaffen noch nicht mal die Frühfahrer, die auf dem Weg in die Ferien alle Straßen und Autobahnen verstopften. Dass nur der frühe Vogel das Würmchen kriegt erweist sich manchmal als kontrovers. Wenn alle Vögel frühe Vögel wären, stünden sie dann erstmal im Stau und dann ist schnell keine Spur mehr vom Würmchen. Letztes war sowieso momentan schwer zu finden, da mittlerweile alles ganz grün geworden und teilweise noch mit abgefallenen bunt gemischten Blühten bedeckt war. Ein Augenschmaus ist der Frühling und das ohne jeden Zweifel. Nun braucht der Mensch auch Abwechslung. Mit dem Sonnenuntergang und das Verschwinden der meisten Farben begab ich mich gerne in die Welt der industriellen Landschaft, also betrat ich das eiserne Tor des „Gebäude 9“. Ein ausgesprochen angenehmes Backstein – Stahl Milieu in dem man schnell den Alltag vergisst, in dem die Zeit stehen bleibt und Stress durch Tanztherapie abschüttelt wird. Die Vorbereitungen liefen, ein Paar Kabel und eine Leiter waren die letzten Anzeichen der intensiven Arbeit, die hinter jeder Veranstaltung steckt. Die Band bereitete sich auch für den Auftritt vor, die erste Gäste kamen rein, Künstler unterhielten sich im Eingangsbereich, WDR Ü – Wagen war schon am Platz.

Es war soweit, viele Gäste füllten den Innenraum auf, Musik lief und Kosta Kostov verbreitete am Mikrofon: „FC steigt auf“,  „Gebäude 9 bleibt für noch ein Jahr bestehen“. Das war aber nicht nur ein Abend der guten Nachrichten. Das war ein Abend des puren Spaßes und der feurigen Tänze. Es kann auch nicht anders sein denn dabei waren tolle Musiker, atemberaubende Tänzerin, erstklassige DJ-s, der Eifelturm, auf Schalplatten tanzende Puppen, außerirdisch geformte Musikinstrumente, leuchtende Kanister, eine Torte, viel Sekt, schöne Halsketten, ein konzentrierter aber immerhin bestgelaunter Veranstalter und ein sensationelles Publikum. Das 10 jährige Balkan Express Jubiläum – welch ein Abend! Und das schöne ist: die Zugfahrt geht weiter.

blknexprss_10_001
blknexprss_10_002
blknexprss_10_017
blknexprss_10_018
blknexprss_10_007
blknexprss_10_006
1blknexprss_10_005
1blknexprss_10_008
2blknexprss_10_010
1blknexprss_10_011
2blknexprss_10_012
blknexprss_10_013
blknexprss_10_015
blknexprss_10_016
blknexprss_10_020
blknexprss_10_042

              

blknexprss_10_026
blknexprss_10_027
blknexprss_10_028
blknexprss_10_029
blknexprss_10_030
1blknexprss_10_031
1blknexprss_10_035
2blknexprss_10_037
1blknexprss_10_041
1blknexprss_10_044
2blknexprss_10_045
1blknexprss_10_046
2blknexprss_10_048
blknexprss_10_049
1blknexprss_10_050
2blknexprss_10_053
blknexprss_10_055
blknexprss_10_056
1blknexprss_10_057
2blknexprss_10_058
1blknexprss_10_059
blknexprss_10_060
2blknexprss_10_061
blknexprss_10_065
blknexprss_10_066
2blknexprss_10_070
blknexprss_10_072
blknexprss_10_073
blknexprss_10_074
blknexprss_10_075
1blknexprss_10_076
2blknexprss_10_077
1blknexprss_10_080
1blknexprss_10_081
1blknexprss_10_082
1blknexprss_10_083
blknexprss_10_084
blknexprss_10_087
1blknexprss_10_088
1blknexprss_10_090
1blknexprss_10_092
blknexprss_10_095
1blknexprss_10_096
blknexprss_10_097
1blknexprss_10_098
blknexprss_10_099
1blknexprss_10_100
blknexprss_10_101
1blknexprss_10_102
1blknexprss_10_106
1blknexprss_10_109
blknexprss_10_111
3blknexprss_10_120
5people

 

Keine Kommentare Add a Comment